Störer SMS

Willkommen in unserem Pressebereich

Hier finden Sie die jüngsten Pressemitteilungen des donum vitae Bundesverbandes. Über die Navigation links können Sie sich die Veröffentlichungen nach Jahren sortiert anzeigen lassen.
  • Gemeinsam auf dem Weg zum Leben

    3.4 MB
    Berlin, 1. Februar 2017
    Es mag Zufall sein, dass der Tagungsort unmittelbar neben dem Dokumentationszentrum „Berliner Mauer“ lag. Aber es war ein guter Zufall, ging es doch auch bei der Auftaktveranstaltung zum Modell-projekt „Schwangerschaft und Flucht“ um das Thema Flucht und hier die Not der Schwächsten unter den Schwachen, der schwangeren Flüchtlingsfrauen und ihrer ungeborenen Kinder.
    Mehr...
  • Kleiner Aufwand – große Wirkung
    Pulsoxymetrie kann viele Kinderleben retten

    221 kB
    Bonn, 29. November 2016
    Der donum vitae Bundesverband begrüßt die Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses zur verpflichtenden Einführung der Pulsoxymetrie in den ersten Lebenstagen. Diese Untersuchung, die mittels eines Lichtsensors beim Neugeborenen durchgeführt wird und als Ergebnis sofort den Sauerstoffgehalt im Blut des Kindes anzeigt, gibt zum frühestmöglichen Zeitpunkt nach der Geburt einen wichtigen Hinweis darauf, ob bei einem Neugeborenen ein kritischer angeborener Herzfehler vorliegt.
    Mehr...
  • 90 Prozent aller Eltern entscheiden sich für Abbruch der Schwangerschaft bei positivem Test auf Down-Syndrom

    Frühe Bluttests sollen Kassenleistung werden

    216 kB
    Bonn, 26. August 2016
    BONN. Der gemeinsame Bundesausschuss, das Selbstverwaltungsgremium im Gesundheitswesen, hat kürzlich ein Verfahren zur Einführung des sogenannten Frühen Bluttests als Kassenleistung beschlossen. Das Gremium besteht aus Ärzten, Kliniken, Patientenvertretern und Krankenkassen.
    Mehr...
  • „Beratungspflicht im Schwangerschaftskonflikt in Deutschland hilft Leben zu schützen“

    217 kB
    Bonn, 21. Juni 2016
    Vor 40 Jahren im Juni trat die erste Neuordnung des § 218 StGB in Kraft. Hierin wurde ein Schwangerschaftsabbruch unter bestimmen Voraussetzungen (Indikationen) und innerhalb festgelegter Fristen straffrei gestellt. Nach der Wiedervereinigung war es nötig, die Rechtslagen der ehemaligen DDR und der Bundesrepublik zusammenzubringen. Seit 1995 gilt deshalb die jetzige Regelung, die als neues Element eine Beratungspflicht festgelegt hat.
    Mehr...
  • Beratung, Hilfe und Begleitung für schwangere Flüchtlinge und ihre Familien

    211 kB
    Bonn, 14. Juni 2016
    Viele junge Frauen sind als Flüchtlinge in den letzten Monaten nach Deutschland gekommen, um hier Schutz zu suchen. Sie sind zum Teil mit Kleinkindern unterwegs. Unter diesen Frauen sind viele, die auf der Flucht oder nach ihrer Ankunft hier in Deutschland schwanger geworden sind: In manchen Erstaufnahmeeinrichtungen ist – lt. Aussagen von Beraterinnen – derzeit jede dritte Frau schwanger.
    Mehr...
  • Inklusion nicht vergessen

    87 kB
    Bonn, 21. März 2016
    Die Konferenz „Zukunft Inklusive“ zum Abschluss des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projektes „Ich will auch heiraten!“ machte eins deutlich:
    Die Arbeit für und die Bemühungen um flächendeckende und umfassende Inklusion müssen weitergehen.
    Mehr...
  • donum vitae Online-Beratung in Leichter Sprache
    ist ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit bei Bemühung um Inklusion

    87 kB
    4. März 2016
    „Ich wünsche mir mit meinem Freund ein Kind – darf ich das?“ - Fragen wie diese brennen vielen jungen Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung auf den Nägeln. Bislang war es schwer für sie, einen passenden Ansprechpartner zu finden.
    Mehr...
  • Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch wird immer stärker nachgefragt

    Bonn, 1. Dezember 2015
    „Wir brauchen eine gesellschaftliche Debatte über die ethischen Grenzen in Bezug auf die Entwicklungen in der Reproduktionsmedizin, die sich in den vergangenen Jahren in der Kinderwunschbehandlung aufgetan haben“, sagt die stellvertretende Bundesvorsitzende von donum vitae, Ursula Monheim.
    Mehr...
  • Beratung für schwangere Flüchtlinge –
    neue Herausforderungen für donum vitae

    69 kB
    Bad Honnef, 19.09.2015
    Rita Waschbüsch, Vorsitzende des donum vitae Bundesverbandes, appelliert an die Politik: „Wegen der deutlich gestiegenen Anforderungen an die Beratungsstellen müssen jetzt Personal und insbesondere die Mittel der Stiftung Mutter und Kind deutlich aufgestockt werden.“ Dies sagte sie vor dem Hintergrund der steigenden Anforderungen an Schwangerenberatungsstellen deutschlandweit.
    Mehr...
  • Inklusions-Projekt legt bestehende Defizite von Inklusion in Deutschland offen

    91 kB
    Bonn, 4. Mai 2015
    Abhilfe könnte mit dem Bundesteilhabegesetz in greifbare Nähe rücken

    Alle Menschen haben das Recht auf Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Was so einfach klingt, erleben Menschen mit Behinderung in der Umsetzung und Realität oft noch als das genaue Gegenteil. Der Protesttag zur Gleichstellung aller Menschen – auch derer mit Behinderung – am 5. Mai ist dem donum vitae Bundesverband ein Auftrag.
    Mehr...
  • BMFSFJ meldet bereits 95 Herkunftsnachweise

    91 kB
    Bonn, 29. April 2015
    Gesetz zur Regelung der Vertraulichen Geburt seit einem Jahr in Kraft

    Am 1. Mai 2015 ist das Gesetz zur Regelung der Vertraulichen Geburt seit einem Jahr in Kraft. Bundesweit hat es seitdem 95 Geburten mit hinterlegten Herkunftsnachweisen gegeben.
    Mehr...
  • Inklusion oder Exklusion - Dazugehören oder aussortiert werden?

    235 kB
    Bonn, 20. März 2015
    Früher Bluttest könnte Kassenleistung werden und Ungeborene auf Trisomie 21 (Downsyndrom) screenen - gleichzeitig beschwört die EU-Menschenrechtskonvention Inklusion von Menschen mit Behinderung
    Mehr...
  • Rezeptfreie Pille danach –
    Gesundheitsschutz durch qualifizierte Beratung der Frauen sicherstellen

    209 kB
    Bonn, 17. März 2015
    Seit vergangenem Sonntag ist die „Pille danach“ in Deutschland rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Das starke Hormonpräparat, das einen Eisprung nach ungeschütztem Verkehr oder einem Verhütungsfehler bis zu 72 Stunden verzögern kann, ist nun wie durch eine EU-Richtlinie bestimmt auch in Deutschland ohne die Verschreibung durch einen Arzt in Apotheken frei verkäuflich.
    Mehr...
Ansprechpartnerin für Anfragen von Journalisten ist

Ariane Packbier
Referentin für Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit
0228 3867343

info@donumvitae.org








donum vitae
zur Förderung des Schutzes
des menschlichen Lebens e.V.
Bundesverband
Thomas-Mann-Straße 4
53111 Bonn
Fon: 0228 - 3 86 73 43
Fax: 0228 - 3 86 73 44
E-Mail: info@donumvitae.org
Helfen Sie mit einer Spende an unser

Spendenkonto

IBAN: DE03 3706 0193 2100 2100 21
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank Köln eG







Die Notizen 9 aus dem Bundesverband sind erschienen. Sie beschäftigen sich dem Thema Inklusion und Beratung in Leichter Sprache. Sie können sie hier als PDF herunterladen (392 kB)

Ich bin ein Geschenk, weil..

Schön, dass Sie da sind!
Sie sind ein Geschenk!
Viele haben bereits auf unsere Aufforderung um Ergänzung des Satzes "Ich bin ein Geschenk, weil..." geantwortet. Lesen Sie hier einige der charmanten, überraschenden, nachdenklichen Antworten:
Ich bin ein Geschenk, weil...