Störer SMS
  • „Sexualität nach eigenen Vorstellungen leben zu können ist ein Recht, das auch Menschen mit geistiger Behinderung haben“

    177 kB
    Bonn, 3. Dezember 2013
    Der donum vitae Bundesverband e.V. macht sich stark für die Rechte von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung. donum vitae-Referentin Petra Schyma, Leiterin des Inklusionsprojektes, sagt: „Sexualität nach eigenen Vorstellungen leben zu können ist ein Recht, das auch Menschen mit geistiger Behinderung haben.“ In dem jetzt gestarteten donum vitae-Inklusionsprojekt „Ich will auch heiraten!“ werden an sieben Modellstandorten und in der bundesweiten Online-Beratung Maßnahmen und Angebote in
    Beratung und Sexualpädagogik entwickelt, die sich in Sprache und Rahmenbedingungen an den Bedürfnissen von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung ausrichten. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
    Mehr...
  • Schlechteste Lösung für Schwangere und Ungeborene ist die Abtreibung

    223 kB
    Bonn, 19. Juni 2013
    Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer sprach im Presseclub am Donnerstag, 13. Juni 2013, auch über donum vitae. In diesem Interview bezeichnete er donum vitae „als die schlechteste Lösung“.

    Dem widerspricht die donum vitae Bundesvorsitzende Rita Waschbüsch entschieden:
    Mehr...
  • donum vitae begrüßt die Entscheidung des Bundestages
    zum Gesetz zur Vertraulichen Geburt

    141 kB
    Durch die gesetzliche Regelung in diesem Bereich wird die notwendige Rechts- und Handlungssicherheit für die Beratungspraxis hergestellt.
  • Stellungnahme zum Gesetzesentwurf "Vertrauliche Geburt"

    111 kB
    Die Stellungnahme des donum vitae Bundesverbandes können Sie hier herunterladen:
  • „Ich will auch heiraten!“
    Tag der Menschen mit Behinderung

    135 kB
    Bonn, 3. Mai 2013
    Der donum vitae Bundesverband nimmt den Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen am Sonntag, 5. Mai 2013, zum Anlass, den Start des Projektes „Ich will auch heiraten!“ bekannt zu geben.
    Mehr...
  • „Inklusion bedeutet mehr als abgesenkte Bordsteine“

    235 kB
    Bonn, 20. März 2013
    Der Weltdownsyndromtag (21. März) will auf die Belange und das Leben von Menschen mit Trisomie 21 aufmerksam machen. In eindrucksvollen Aktionen präsentieren sich die Menschen, die diesen Gendefekt haben, wie sie ihr Leben heute mehr und mehr selbstbestimmt und lebensfroh gestalten.
    Mehr...
  • Zum Referentenentwurf "Vertrauliche Geburt"

    234 kB
    Bundesverband lobt Schritte in die richtige Richtung, mahnt jedoch den Schutz der Mütter, die anonym gebären müssen, an.
    Laden Sie die Stellungnahme hier herunter.
  • „Sexualität nach eigenen Vorstellungen leben zu können ist ein Recht, das auch Menschen mit geistiger
    Behinderung haben“

    177 kB
    Bonn, 3. Dezember 2013

    Der donum vitae Bundesverband e.V. macht sich stark für die Rechte von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung. donum vitae-Referentin Petra Schyma, Leiterin des Inklusionsprojektes, sagt: „Sexualität nach eigenen Vorstellungen leben zu können ist ein Recht, das auch Menschen mit geistiger Behinderung haben.“ In dem jetzt gestarteten donum vitae-Inklusionsprojekt „Ich will auch heiraten!“ werden an sieben Modellstandorten und in der bundesweiten Online-Beratung Maßnahmen und Angebote in
    Beratung und Sexualpädagogik entwickelt, die sich in Sprache und Rahmenbedingungen an den Bedürfnissen von Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung ausrichten. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
    Mehr...
  • Schlechteste Lösung für Schwangere und Ungeborene ist die Abtreibung

    223 kB
    Bonn, 19. Juni 2013
    Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer sprach im Presseclub am Donnerstag, 13. Juni 2013, auch über donum vitae. In diesem Interview bezeichnete er donum vitae „als die schlechteste Lösung“.

    Dem widerspricht die donum vitae Bundesvorsitzende Rita Waschbüsch entschieden:
    Mehr...
  • donum vitae begrüßt die Entscheidung des Bundestages
    zum Gesetz zur Vertraulichen Geburt

    141 kB
    Durch die gesetzliche Regelung in diesem Bereich wird die notwendige Rechts- und Handlungssicherheit für die Beratungspraxis hergestellt.
  • „Ich will auch heiraten!“
    Tag der Menschen mit Behinderung

    135 kB
    Bonn, 3. Mai 2013
    Der donum vitae Bundesverband nimmt den Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen am Sonntag, 5. Mai 2013, zum Anlass, den Start des Projektes „Ich will auch heiraten!“ bekannt zu geben.
    Mehr...
  • „Inklusion bedeutet mehr als abgesenkte Bordsteine“

    235 kB
    Bonn, 20. März 2013
    Der Weltdownsyndromtag (21. März) will auf die Belange und das Leben von Menschen mit Trisomie 21 aufmerksam machen. In eindrucksvollen Aktionen präsentieren sich die Menschen, die diesen Gendefekt haben, wie sie ihr Leben heute mehr und mehr selbstbestimmt und lebensfroh gestalten.
    Mehr...
  • Zum Referentenentwurf "Vertrauliche Geburt"

    234 kB
    Bonn, 21. Februar 2013

    donum vitae Bundesverband lobt Schritte in die richtige Richtung, mahnt jedoch den Schutz der Mütter, die anonym gebären müssen, an.
    Laden Sie die Stellungnahme hier herunter.
  • Aktuelle Stellungnahme

    Bonn, 18. Januar 2013
    Laden Sie hier die aktuelle Stellungnahme des donum vitae Bundesverbandes e.V. herunter:
    donum vitae spricht sich für eine umfassende medizinische Betreuung von Frauen in Notsituationen aus und fordert Respekt für ethische Prinzipien katholischer Krankenhäuser.

    Stellungnahme herunterladen (153 kB)
    Mehr...








donum vitae
zur Förderung des Schutzes
des menschlichen Lebens e.V.
Bundesverband
Thomas-Mann-Straße 4
53111 Bonn
Fon: 0228 - 3 86 73 43
Fax: 0228 - 3 86 73 44
E-Mail: info@donumvitae.org
Helfen Sie mit einer Spende an unser

Spendenkonto

IBAN: DE03 3706 0193 2100 2100 21
BIC: GENODED1PAX
Pax-Bank Köln eG







Die Notizen 10 aus dem Bundesverband sind erschienen. Sie beschäftigen sich mit dem Thema "aufsuchende Beratung". Sie können sie hier als PDF herunterladen (3.0 MB)

Ich bin ein Geschenk, weil..

Schön, dass Sie da sind!
Sie sind ein Geschenk!
Viele haben bereits auf unsere Aufforderung um Ergänzung des Satzes "Ich bin ein Geschenk, weil..." geantwortet. Lesen Sie hier einige der charmanten, überraschenden, nachdenklichen Antworten:
Ich bin ein Geschenk, weil...