Dr. Franziska Giffey gratuliert persönlich - Dank für wichtige Arbeit

Bundesfamilienministerin zu Besuch bei donum vitae

Dr. Franziska Giffey: „Danke für Ihre wichtige Arbeit!"
Gruppenbild mit Ministerin bei donum vitae: (v.l.n.r.) dv-Vorstandsmitglied Dr. Adelheid Wahlen, dv-Bundesgeschäftsführerin Andrea Redding, Bundesministerin Dr. Franziska Giffey, dv-Bundesvorsitzende Rita Waschbüsch, dv-Referentin Petra Schyma, stellv. dv-Bundesvorsitzende Ursula Monheim und Dr. Olaf Tyllack.

Bonn/Dortmund. Ehrengast bei donum vitae: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Bei ihren Gesprächen mit dem Bundesvorstand und Mitarbeitern der Bundesgeschäftstelle würdigte sie die Arbeit des staatlich anerkannten Verbandes, der seit nunmehr 20 Jahren bundesweit in der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung aktiv ist, und gratulierte zum Jubiläum von donum vitae.

Im Kontext ihrer Reise zum Evangelischen Kirchentag informierte sich Dr. Franziska Giffey über das soeben angelaufene Projekt „HeLB – Helfen. Lotsen. Beraten“, das von ihrem Ministerium für drei Jahre gefördert wird. Sie betonte im Blick auf das neue Projekt, wie wichtig es sei, neue Wege zu finden, um allen Frauen den Weg zur Beratung zu öffnen, auf die sie einen Rechtsanspruch haben. Die Ministerin trug sich zum Schluss neben anderen prominenten Unterstützern auf der Unterschriftenwand ein und sagte „Danke für Ihre wichtige Arbeit!".